Fürsorglich sein

Gestern war Besuchstag. Ich habe meinen Anästhesisten besucht. Er spricht ungarischen Akzent und trägt eine schief sitzende, randlose Brille. Ich kann mir aussuchen was ich träumen möchte, meint er, aber die Auswahl sei nicht besonders gross. Schliesslich ist es kein weltliches Krankenhaus indem ich am Dienstag operiert werde. Ich leiste mir den Luxus mich von der Chefchirurgin öffnen zu lassen, was ich mir 100 € zusätzlich kosten lasse. Man lässt sich schliesslich nicht jeden Tag aufschneiden.